Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > „Liebe Kinder, bewahrt bitte den Frieden!“

„Liebe Kinder, bewahrt bitte den Frieden!“

 

„Vertreibungen, Boykotte, Zwangsarbeit, Deportationen hat es während des Nationalsozialismus in Deutschland täglich gegeben, aber auch hier bei uns?“
Dieser Frage sind Schülerinnen und Schüler des Ganztagskurses Stolpersteine des Jahrgangs 7 der Oberschule Uchte in diesem Schuljahr gemeinsam mit ihrer Lehrerin Silke Wiehe intensiv nachgegangen. Nachdem zuerst die Uchter Stolpersteinfamilien lange die Kursarbeit prägten (z.B. entwickelte sich ein reger Briefwechsel mit Hinterbliebenen in den USA und Israel), so stand aktuell die Situation von Zwangsarbeitern in der heimischen Region im Fokus. Da auch der Wunsch nach einem gemeinsamen Unterrichtsgang immer lauter wurde, war mit der ehemaligen Pulverfabrik in Liebenau mit dem angeschlossenen Arbeitserziehungslager das Ziel schnell gefunden. Groß war jedoch die Überraschung, als Martin Guse, der Leiter der Dokumentationsstelle Pulverfabrik Liebenau e.V. zusätzlich ein Zeitzeugengespräch offerierte, der zeitgleich in seiner Jugend – AG erwartet wurde.
Zu Gast in der Oberschule Uchte war dann also Karl Payuk (93) aus der Ukraine, der im Alter von 16 Jahren 1942 nach Deutschland verschleppt worden war und nach einem Fluchtversuch für 22 Tage im Arbeitserziehungslager Liebenau inhaftiert wurde. Anschließend war er Zwangsarbeiter in einem Stahlwerk in Salzgitter, bevor er sich im April 1945 im Todeszug nach Bergen – Belsen befand und sich nach dem Beschuss des Zuges in Celle der „Hasenjagd“ ausgesetzt sah. Nach der Befreiung des KZ Bergen-Belsen und überstandener Typhus – Erkrankung konnte er die Heimreise antreten, nach drei Jahren in unterschiedlichen deutschen KZs!
Karl Payuk berichtete unaufgeregt und ohne erhobenen Zeigefinger aus dieser für ihn so schweren Zeit, aber immer ohne die jugendlichen Zuhörer zu überfordern. Eindrucksvoll war es für sie, als er auf deutsch den Gesang anstimmte, den er täglich als Zwangsarbeiter in Salzgitter singen musste auf dem Weg von seiner Baracke durch den Tunnel zum Stahlwerk: „Zur Arbeit gehen, zur Arbeit gehen…“ Nach bedrückenden aber auch kurzweiligen anderthalb Stunden erklärte Payuk ohne zu zögern auf die Frage, mit welchen Gefühlen er heute an „die Deutschen“ denke: „Es gab keine schlechten Deutschen. Jeder wurde gezwungen zu dienen.“ Er beschloss den Nachmittag mit dem eindringlichen Appell: „Liebe Kinder, bewahrt bitte den Frieden!“
Drei Tage später konnte ein kleiner Teil der Lebensgeschichte Karl Payuks in Liebenau nachverfolgt werden und erhielt so eine noch eindrucksvollere Authentizität: in den Gebäuden zu stehen, in denen Karl – kaum älter als die Jugendlichen selbst – vor 77 Jahren zur Arbeit gezwungen worden war, vielleicht die gleichen Wege zu gehen, die er täglich auf dem Gelände gehen musste. Zudem verstand es Martin Guse, die Jugendlichen mitzunehmen auf eine Gedankenreise in die Lebens- und Arbeitsverhältnisse in der Pulverfabrik vor über sieben Jahrzehnten. Das dunkle Kapitel „Zwangsarbeit hier bei uns“ hat so ein Gesicht erhalten und wird nicht so schnell in Vergessenheit geraten.

 

Deutschlands beste Schulen, die zur Ausbildungsreife führen

schule_ohne_rassismus.jpg

Anmeldung für 5. Klassen

Die Anmeldung für die neuen 5. Klassen ist weiterhin möglich!

Folgende Unterlagen können Sie ausdrucken und zu Hause in Ruhe ausfüllen. Die Formulare liegen auch an den Anmeldetagen aus:

 „Frankreich 2019 - Ein Reisetagebuch"

21.06.2019

Der WPK Französisch berichtet fortlaufend von der Fahrt nach Frankreich.

 

 „Liebe Kinder, bewahrt bitte den Frieden!“

27.05.2019

Der Ganztageskurs Stolpersteine berichtet.

Sternmarsch des 7. Jahrgangs der OBS Uchte

22.05.2019

Den 70. Geburtstag unseres Grundgesetzes wollten wir in Nienburg mit einem Sternmarsch und einer Kundgebung feiern. 

Skifahrt der Kooperationsschulen

27.03.2019

Das österreichische Werfen war auch in diesem Jahrdas Ziel einer wintersportbegeisterten Reisegruppe aus den Landkreisen Diepholz und Nienburg.

 

Für Demokratie und Frieden

20.3.2019

Ex-DDR-Minister Eppelmann wieder an der OBS Uchte zu Gast

"Ankunft in Deutschland" -  Ein Projekt der Bundesfreiwilligen des Landkreises Nienburg

18.03.2019

Wie fühlt man sich wenn man in ein neues Land kommt? Welche Hoffnungen und Erwartungen hat man?

Wir sind Kreismeister

25.02.2019

Bei der Kreismeisterschaft der Schulen im Fußball konnten wir dieses Jahr gewinnen und das in beindruckender Manier.

Stolpersteine – Orte des stillen Gedenkens

23.11.2018

Im Vorfeld des Volkstrauertages putzten Jugendliche der Oberschule Uchte wieder die Stolpersteine, die seit 2015 an drei Stellen in Uchte verlegt sind.

Projektunterricht Woche 2

23.11.2018

Das Projekt "Presse" hat in der ersten Woche alle Projekte besucht, Fotos werden nachgereicht:

Projektunterricht Woche 1

16.11.2018

Das Projekt "Presse" hat in der ersten Woche alle Projekte besucht, Fotos werden nachgereicht:

ReBU - Regionale Berufsmesse Uchte der OBS Uchte

28.09.2018

Bei 29 Betrieben aus der Region konnten sich Schülerinnen und Schüler der OBS Uchte über viele verschiedene Ausbildungsberufe informieren.

Bilder der Bundesjugenspiele

25.09.2018

Im vergangenen Schuljahr fand das Schwimmfest statt, in diesem Schuljahr veranstaltete die Oberschule Uchte wieder die Bundesjugendspiele.

Einschulungsfeier

13.08.2018

Am Freitag, den 10.8.2018, wurden unsere neuen Fünftklässler eingeschult. Auch eine Klasse der Helen-Keller-Schule hat ihr neues Zuhause nun ebenfalls in den Räumen der Oberschule Uchte gefunden.

Würdigungsfeier

27.06.2018

Heute, am letzten Schultag, wurden die besonderen Schülerleistungen des vergangenen Schuljahres geehrt.

Schwimmfest

25.06.2018

In diesem Schuljahr fand an der OBS Uchte ein Schwimmfest im angrenzenden Freibad statt. Dieses Festfindet im Wechsel mit den Bundesjugendspielen statt.

Entlassungsfeier

25.06.2018

Am Freitag, den 22.6.2018, wurden die Schüler der 10. Klassen und einige Schüler der 9. Klassen mit einer großen Feierstunde in der in der neuen Aula feierlich entlassen.

Erster deutsch-tschechischer Schüleraustausch an der OBS Uchte

12.06.2018

Elf tschechische Schülerinnen und Schüler aus Červený Kostelec, der Partnerstadt Uchtes, besuchten vor kurzem in Begleitung des Schulleiters und einer Kollegin die Oberschule Uchte

Infotruck der Metall- und Elektroindustrie

11.06.2018

Die Schüler der OBS Uchte konnten sich im Infotruck der Metall -und Elektroindustrie über entsprechende Berufe informieren.

Homestory Teil 2 "Brandenburger Tor trifft Eiffelturm"

22.05.2018

Aktualisiert: Berichte und Bilder vom Besuch unsrer französischen Austauschschüler in Uchte!

Kunst Jg.7: Der Flug der fliegenden OBS-Wesen von Uchte nach Stolzenau nach Uchte

16.4.2018

Roboter mit Düsenantrieb, Vögel, die Yoga tanzen können, Feen, die Wünsche erfüllen. All dies kann man z.Z. in der Volksbank in Uchte bewundern. Die Klassen 7a und b haben in den letzten Wochen eifrig „Müll“ gesa

„Ski Heil“ – Von der Schule auf die Piste

04.04.2018

Fünf Oberschulen zur Skiexkursion im Salzburger Land

Am Donnerstag, den 01.03.2018 um 22 Uhr abends war es endlich soweit: Abfahrt in Wagenfeld! Ein Doppeldeckerbus musste her, um dem Ansturm auf die Skikurse gerecht zu werden. Als alle Skikursteilnehmer und Lehrer und vor allem das Gepäck in dem Bus verstaut waren, ging es dann auch schon los, ab in Richtung Salzburger Land, dem österreichischen Werfen.

Diktatur oder Demokratie?

13.3.2018

Rainer Eppelmann als Zeitzeuge der deutsch-deutschen Geschichte im Gespräch mit Schülern der OBS Uchte.

Homestory Tag 1-6: Brandenburger Tor trifft Eiffelturm

23.2.2018

Homestory der Woche: Schüleraustausch 2018 zwischen Uchte und Vire!
Der Abenteuerweg geht weiter mit Episode 8!
Das diesjährige Motto lautet: „Brandenburger Tor“ trifft „Eiffelturm".
Hier liest du die fortlaufenden Berichte aus Frankreich!

SV-Turnier der Jahrgänge 8-10

30.1.2018

Einen Tag nach den 5. bis 7. Klassen traten die 9. bis 10. Klassen beim von der Schülervertretung organisierten Hallensportfest im Völkerball und Fußball gegeneinander an.

SV-Turnier der Jahrgänge 5-7

29.1.2018

Beim von der Schülervertretung organisierten Hallensportfest traten die 5. bis 7. Klassen im Völkerball und Fußball gegeneinander an.

Waffelduft für einen guten Zweck- Oberschüler unterstützen Deutsche Kinderkrebshilfe

13.1.2018

"Eine gute Idee", sagte Herr Seiler, Rektor der Oberschule Uchte, als die Klasse 9d mit ihrer Bitte, eine Spendenaktion durchzuführen, vor ihm stand. Im Religionsunterricht hatten die Schüler sich intensiv mit dem Thema "Verantwortung für die Schöpfung - Verantwortung in der Welt übernehmen" auseinandergesetzt.

Juniorwahlen 2018 mit Projekttag

26.9.2017

Am Dienstag, dem 19.9., informierten sich die Schüler der Jahrgänge 7 bis 10 der OBS Uchte an einem Projekttag intensiv über die Bundestagswahl 2017.

Jule findet Eckzahn

4.9.2017

Außergewöhnlicher Lernort – Archäologische Grabung durch Schüler der Oberschule Uchte

Die 8a, 7d und 7a konnten an drei verschiedenen Tagen mit insgesamt über 70 Schülerinnnen und Schüler von drei Klassen der Oberschule Uchte aktiv an der archäologischen Grabung in der Nähe von Liebenau teilnehmen. Die Altsachsensiedlung aus dem frühen Mittelalter wurde zum außerschulischen Lernort. 

Einschulung der 5. Klassen

09.08.2017

In einer kleinen Feierstunde begrüßte unser Schulleiter Herr Seiler die Fünftklässler und ihre Begleiter. Anschließend nahmen die Klassenlehrerinnen Frau Suthmeier, Frau Erdmann und Frau Boger ihre neuen Schüler mit in die Klassenzimmer während die Eltern zu einer Tasse Kaffee in das Schülercafe eingeladen waren.

Projekt "Französisches Theater"

Am Donnerstag, den 15. November 2018 haben wir das Projekt von Frau Jahn-Schalk besucht und haben erfahren, dass sie ein französisches Theater macht. Es geht um eine Klasse, die auf Klassenfahrt ans Meer fährt. Sie sind mit dem Bus unterwegs und es geht lustig zu.

Das Stück wird vermutlich zum Schulfest zu sehen sein.

Projekt "Ideenwand"

Projektleitung: Herr Hüsing
Dieses Jahr beglückt uns die Projektwoche mit 20 Projekten. Eins davon ist das Projekt Ideenwand, dieses Projekt leitet Herr Hüsing. In diesem Projekt sammelt die Gruppe Ideen, die an der Schule umgesetzt werden könnten.

Projekt "Tischtennisroboter"

Die Schülerinnen und Schüler aus Herrn Kirchners Unterricht tasten sich an das Spielen mit dem Tischtennisroboter heran. Dieser wird auch auf dem Schulfest aufgebaut, sodass sich die Gäste daran probieren können. Wer das besonders gut macht, kann kleine Preise gewinnen, die in der Projektgruppe von Frau Henning gebastelt werden.

Projekt "Brennpeter-Brettchen und Seifenschalen"

Heute am Mittwoch, dem 14.11.2018 haben wir in der zweiten Stunde die Gruppe von Frau Latus und Frau Erdmann besucht. Der eine Teil der Gruppe hat angefangen das Holz der Seifenschalen in Form zu hauen. Der andere Teil der Gruppe wiederum hat angefangen in die Brettchen etwas hinein zu löten.
Was mit den Brettchen passiert bleibt eine Überraschung.

Projekt "Tipibau"

Wir sind am Dienstag in der 3.Stunde zu Frau Riechmann gegangen zum Tipibau. Die Gruppe begann mit den Spaten ihren Grundriss für die Tipis auszuheben. Gestern, am Donnerstag, begannen sie mit dem Bauen der Tipis aus Weidenstöcken. Mittlerweile ist sogar schon ein Tunnel zu erkennen.

Wir sind gespannt, wie es weiter geht.

Projekt "Tanzen"

Projektleitung: Frau Allert
Dieses Jahr beglückt uns die Projektwoche mit 20 Projekten, eins davon ist das Projekt „Tanzen“, welches von Frau Allert geleitet wird. In diesem Projekt üben sie Tanzen und Turnen.
Ob es einen Auftritt geben wird, steht noch nicht fest.

Projekt "Spieleparcours"

Herr Repholz plant in der Alten Sporthalle mit seinen Schülern einen Parcour mit verschiedenen Spielen. Wie der genau aussieht, erfahren wir nächste Woche.

Projekt "Traumfänger"

Die Gruppe arbeitet in Raum 512 mit Frau Neufeld und Frau Laws. Sie Bastelt Traumfänger, die dann die Tipis schmücken sollen.

Projekt "Plakate für die Aula"

Der Kurs von Frau Schlomann bearbeitet das Projekt „Plakate und  die Aula bemalen“

Sie verschönern die Aula mit ihren selbstgemalten Plakaten.

5-7e

Wir sind in der 2. Stunde am Donnerstag zu Frau Witte gegangen, ihr Kurs wusste noch nicht genau, was er machen wollte. Also hat jeder Schüler eine Idee vorgeschlagen z.B. ein mehrsprachiges Theater, etwas zu basteln oder Wunschdosen herstellen. Nächste Woche wissen wir mehr.