Ukraine-Konflikt: Oberschule Uchte setzt Zeichen der Solidarität

 

Der Krieg in der Ukraine ist inzwischen in unser aller Alltag angekommen. Es macht hilflos und zum Teil auch sprachlos. Um etwas gegen diese Hilflosigkeit zu unter-nehmen, haben sich an der Oberschule in Uchte Lehrkräfte, Schulsozialarbeit und Schülerinnen und Schüler Gedanken gemacht, was sie tun können, um ihre Solidarität mit der Ukraine auszudrücken. So sind mehrere Aktionen entstanden.

Zum einen entstand ein großes Peace Zeichen in den Farben der Ukraine über drei Stockwerke. Dazu haben Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher Klassen die Fenster von innen mit farbigem Papier beklebt.

Außerdem trafen sich kurz vor den Osterferien alle Schülerinnen und Schüler auf dem Schulhof, um das Wort Peace und die Flagge der Ukraine nachzustellen. Mit einer Drohne wurde die Aktion von oben fotografiert.

Als dritte Aktion fand im Rahmen einer Schulveranstaltung ein Sponsorenlauf statt. So schnürten am 26. April sowohl Schülerinnen und Schüler als auch Lehrerinnen und Lehrer der Oberschule Uchte ihre Laufschuhe, um ordentlich Geld „einzulaufen“. Im Vorfeld wurde erfolgreiche Sponsorenakquise betrieben, für den Ausdauerlauf im Sportunterricht trainiert und mit ansprechenden Sponsorenkarten für Motivation und Transparenz gesorgt. Die Anzahl der im eigenen Tempo gelaufenen 400 m-Runden wurden von den Klassenlehrern auf der jeweiligen Sponsorenkarte notiert. Spendenquittungen sind auf Wunsch über den „Verein der Eltern und Freunde der Oberschule e.V.“ ausgestellt worden.

Die stattliche Summe von insgesamt 

10.493,30 Euro

 ist an das Aktionsbündnis Katastrophenhilfe gegangen.

 

Alle Läuferinnen und Läufer erhielten eine liebevoll gestaltete Urkunde; die drei Klassen mit den meisten Runden sind mit einem Pokal geehrt worden. Schöne Fotos hielten diesen Spendenlauf eindrucksvoll fest. Auch Details, wie die an der ukrainischen Flagge angelehnte blau-gelbe Dekoration, Kleidung und Schminke der Läuferinnen und Läufer, werden somit nicht in Vergessenheit geraten. Das Organisationsteam der Fachschaft Sport dankt allen Sponsoren, Läufern und Mitwirkenden, die dieses tolle Event ermöglicht haben. Ein besonderer Dank geht an den Uchter WEZ, der spontan und großzügig Bananen und Wasser bereitstellte und so für eine Erfrischung und Stärkung an der Laufstrecke sorgte.

Mittlerweile besuchen zwölf ukrainische Schülerinnen und Schüler die Oberschule Uchte, die sprachlich gesondert gefördert werden und sich bereits gut an der Schule und in ihren Klassen eingelebt haben.

 

« Voriges Bild Bild 1 / 26 Nächstes Bild »

002.jpg